TuS Frammersbach - SGB/SVR 2:2 (0:2)

Im letzten Saisonspiel waren unsere U17-Jungs beim TuS Frammersbach zu Gast. Nach souveräner Halbzeit 1 mit vielen ungenutzten Chancen gingen wir mit 2:0 Führung in die Pause. Die verlängerten wir dann mal eben um 10 Minuten und luden den Gegner zu Kontern ein, die er eiskalt ausnutzte und auf Unentschieden stellte. Danach war der Wille zwar erkennbar, auch das letzte Spiel der Saison noch für uns zu entscheiden, aber es sollte an dem Tag nicht sein.

So beenden wir die Saison 2018/19 als souveräner Meister der U17-Gruppe MSP mit 40 Punkten aus 14 Spielen (13 Siege, 1 Unentschieden) und 71:14 Toren. Alleine in den Spielen gegen den Tabellen-Zweiten TV Marktheidenfeld erzielten wir dabei 15 Tore (7:1 und 8:2 für uns).

Großes Lob an die Truppe, ihr habt trotz einiger verletzungsbedingten Ausfällen über die ganze Saison hinweg neben euren fussballerischen Fähigkeiten den nötigen Einsatz, Teamgeist und Wille gezeigt und euch diesen Titel geholt, Glückwunsch!!!

 

Hinweis: in der Tabelle werden für uns 16 Spiele geführt, da aber Altfeld und Spessarttor ihre Mannschaften während der Saison zurückgezogen haben, gehen diese Spiele nicht in die Wertung. 

SGB/SVR - FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim 2:0

Zum letzten Heimspiel kamen die Jungs aus Stetten nach Rieneck und parkten ihren Bus direkt vor dem eigenen Tor. Von Beginn an waren sie nur darauf bedacht, den Laden so sauber wie möglich zu halten, wir hatten über die ganze Dauer das Spiel im Griff, liesen aber die notwendigen Tempowechsel und Konsequenz im Zweikampf vermissen, um das Ergebnis deutlicher zu gestalten. Mit je einem Tor in jeder Halbzeit von Philipp fuhr der Gegner gut bedient nach Hause und wir gingen zum gemütlichen Teil über: Pizza, Kreuzbergbier (Danke an den Spender Olaf Brust!), Apfelschorle und Pokalfinale ;-)

Zum letzten Saisonspiel geht's nun am kommenden Samstag nach Frammersbach.

SGB/SVR - TuS Frammersbach 3:0 (0:0)

Im Halbfinale des Landrätepokals standen unsere U17-Jungs am Dienstag Abend in Rieneck dem TuS Frammersbach gegenüber. Mit einer konzentrierten und abgeklärten Leistung konnten sie den Einzug ins Finale klarmachen und die Mission Titelverteidigung läuft weiter. Doch der Reihe nach: der frisch gemähte und gewässerte Platz und die angenehmen Temperaturen sorgten für beste äußere Bedingungen, um den gespannten Zuschauern was bieten zu können. Schnell war klar, wie das Spiel läuft: wie so häufig in der Saison trafen wir auf einen Gegner, der mit massiver Defensive aufwartete und mit langen Bällen oder schnellen Kontern den Weg nach vorne suchte. Die erste Angriffsaktion über unsere linke Seite stoppte der gegnerische Torwart im Rauslaufen mit einer rüden Attacke gegen Christopher und wurde vom Schiedsrichter direkt mit einer 5minütigen Zeitstrafe belegt. Mit geduldigem Aufbauspiel und viel Ballbesitz kontrollierten wir von Beginn an die Partie und konnten auch schon in Hälfte 1 einige gute Chancen herausspielen oder durch Abschlüsse aus der 2. Reihe gefährlich werden, allerdings fehlte noch die letzte Konsequenz, um den Ball im Tor unterzubringen: Nico aus 20 m auf die Latte, Alex von rechts in den Strafraum links am Tor vorbei, Moritz nach Ecke am 5er schießt den Torwart an und einige mehr...

Mit Beginn der 2. Hälfte legte die Mannschaft dann noch eine Schippe drauf und kam zum überfälligen Führungstreffer: der Gegner wurde für unter Druck gesetzt und die Bälle früh erobert. Philipp konnte so halblinks im Strafraum frei zum Abschluss kommen und konnte sich aussuchen, selbst abzuschliessen oder quer zu legen auf den mitgelaufenen Tim, er "schweißte" den Ball dann mit seiner linken Klebe in den rechten Torwinkel! Kann man mal so machen!

Nach diesem "Dosenöffner" gab es noch einige gute Einschußmöglichkeiten, an diesem Tag blieb es Philipp vorbehalten, die Dinger zu machen: das 2:0 fiel nach Balleroberung im gegnerischen Drittel und erneut gezieltem Abschluss. Mit einem satten Schuss aus 20 Metern macht er dann den Hattrick perfekt, spätestens damit war dann auch die Gegenwehr des Gegners vorbei. Einige weitere Chancen blieben ungenutzt: Tim lief alleine auf den Torwart zu, Toms Schuss konnte der Keeper noch über die Latte lenken, Leons Treffer wurde vom SR nicht gegeben, weil er vorher ein Foul gesehen (gehört?) haben wollte.

Letztlich ein verdienter Sieg und der Einzug ins Finale gegen die U17 aus Karlstadt - nicht das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison, ihr dürft gespannt sein, wie es diesmal ausgeht ... am Mittwoch, den 8. Mai um 18:30 Uhr in Burgsinn...

 Hier geht's zum offiziellen Spielbericht beim BfV

FV Gemünden/Seifriedsburg - SGB/SVR 2:3 (2:1)

Nach 6 spielfreien Wochenenden (unterbrochen durch die Pokal-Spiele) fuhren wir am Wochenende mit stark dezimiertem Kader zum Derby nach Gemünden.

Der Start ins Spiel verlief noch gut: mit dem ersten Angriff über die linke Seite kamen wir auf die Grundlinie durch, die Flanke konnte Moritz mit einer Direktabnahme über den Torwart hinweg zum 0:1 einnetzen. Bei der Aktion wurde er allerdings vom Abwehrspieler am Standbein hart getroffen und konnte nicht mehr weiterspielen, der nächste Ausfall, hoffentlich kommst du bald wieder zurück, Gute Besserung! In der Folge konnten wir uns weitere gute Chancen erspielen, der Keeper machte sie aber alle zunichte. Zugleich schaffte es die Heimelf ihr aggressives Spiel durchzubringen und unsere Jungs immer mehr zu verunsichern. So erzielten sie nach Balleroberung in unseren Konter hinein den Ausgleich und in Minute 33 nach einem Sololauf über das halbe Feld sogar die Führung.

In Halbzeit 2 kam unser Team aber zurück ins Spiel und zeigt, welche Moral in ihm steckt: endlich wieder klarer Spielaufbau und Zug zum Tor, der Gegner konnte sich oft nur mit Fouls behelfen: einen fälligen Freistoss zirkelte Fabian als Aufsetzer gekonnt ins Netz zum verdienten Ausgleich. Zahlreiche Ecken, Freistöße und gelungene Spielzüge führten nicht zur Führung, es dauerte bis zur 63. Minute ehe erneut Fabian aus halblinker Strafraumposition einen Schuss ins linke untere Eck versenkte. Danach machten den Sack nicht zu - unter anderem verwehrte uns der SR mindestens einen klaren Strafstoß - und so kam der Gegner in den letzten Minuten nochmal zu guten Möglichkeiten, lies diese aber ungenutzt. So gingen wir nach kampfbetontem Spiel als verdienter Sieger vom Feld, weil wir die nötige Moral gezeigt und die Rückschläge weggesteckt haben. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung ist in diesem Spiel unser Aushilfs-Keeper Quirin hervorzuheben, der seine Sache prima erledigt hat!

 

SGB/SVR - TV Marktheidenfeld 8:2 (4:2)

Zum Spitzenspiel kam am Sonntag morgen der TV Marktheidenfeld nach Rieneck. Unsere Jungs brachten von Beginn an alles auf den Platz, was nötig war: Durchsetzungskraft im Zweikampf, Tempo in den Aktionen nach vorne und den nötigen Spielwitz. So dauert es nicht lange, bis wir die erste Chance verzeichnen konnten: Moritz setzt sich auf der linken Seite durch und zieht aus spitzem Winkel ab, der Torwart pariert noch. Das 1:0 fällt dann nach blitzsauberem Konter: Philipp erobert sich den Ball, schickt auf der rechten Seite Moritz in die Tiefe, der spielt quer und Christopher läuft in der Mitte gut nach und versenkt den Ball (8.). Kurz darauf fällt wie aus dem Nichts der Ausgleich: ein eigentlich harmloser Schuss verspringt im Strafraum kurz bevor Michi ihn aufnehmen will und hoppelt so ins Tor (10.). Davon unbeeindruckt spielten wir weiter nach vorne und erhöhten folgerichtig: 2mal setzt sich Philipp im Strafraum durch und vollendet (15. & 19.), dann spielt Nico mit Klasse-Pass Joshua E. frei vor den Torwart, der verwandelt eiskalt zum 4:1 (23.). Von Marktheidenfeld kam bis zum dem Zeitpunkt wenig, es war zwar die erwartete Intensität in den Zweikämpfen zu spüren, aber gegen unsere Jungs war kein durchkommen. Umso überraschender der Anschlusstreffer: ein langer Ball in den Strafraum fällt Michi mit beiden Händen fest, der Ball wird ihm dann vom Gegner aus der Hand gekickt und über die Linie gedrückt. Leider haben wir keinen Videobeweis ...

Halbzeitstand 4:2 und eine überzeugende Leistung, der Gegner agierte nur mit langen Bällen und hatte kaum Chancen zu verzeichnen, dem Schiedsrichter gefiel das Spiel scheinbar so gut, dass er 5 Minuten nachspielen lies ;-)

In Hälfte 2 war der Wille des Tabellen-Zweiten dann schnell gebrochen: Moritz mit 2 schnellen Treffern (dabei ein Schuss mit dem rechten Aussenrist in den linken Winkel, 50. & 54.) sorgte für klare Verhältnisse. In der Folge liessen wir Ball und Gegner laufen, kamen noch zu einigen Chancen, es dauerte aber bis zur 69. Minute ehe Fabian mit einem satten Schuss aus 16 Metern auf 7:2 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte dann Tom mit seinem Premieren-Tor in der Saison: Klasse Paß von Fabian in die Spitze, Tom läuft von links ein, steht alleine vor dem Keeper und verwandelt sicher.

Endstand 8:2! Ein starke Vorstellung der ganzen Mannschaft!