SGB - FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim 6:3 (3:0)

Nachdem wir in der Vorwoche mit 4:0 Auswärts gegen Rechtenbach / Lohr II gewinnen konnte, wollten wir an unsere Leistung anknüpfen und die nächsten drei Punkte einfahren.

Mit veränderter Viererkette kamen wir anfangs nicht gut ins Spiel. Die gegnerische Spielgemeinschaft aus Stetten-Binsfeld-Müdesheim wusste dies zu nutzen und kamen zu mehreren hochprozentigen Torgelegenheiten, welche aber ungenutzt blieben. Aus heiterem Himmel konnten wir dann das 1:0 für uns erzielen. Nach einem langen Ball von Stefan und einem Abstimmungsfehler der Auswärtsmannschaft war Nico frei vor dem Tor und musste den Ball nur noch am Keeper vorbeispitzeln. Kurz darauf passierte eine von den zwei Spielentscheidenden Szenen. Nach einem schönen Pass in den Lauf von Yusuf, knallte der herausstürmende Torwart mit seinem eigenen Verteidiger zusammen. Er konnte nur mit Schmerzen weiterspielen. In der 26. Minute konnten wir dann mittlerweile verdient das 2:0 erzielen. In der 33. Minute passierte dann die zweite Spielentscheidende Szenen. Nach einem üblen Zusammenprall mit Nico fiel der gegnerische Mittelfeldspieler auf seine Schulter und musste sofort ausgewechselt werden. Zudem wurde ein Krankenwagen gerufen um den verletzten Spieler direkt in das Krankenhaus zu bringen. Zwei Minute später signalisierte dann der mit sichtlichen Schmerzen spielende gegnerische Keeper, dass es bei Ihm nicht weiter geht. Daraufhin ging ein Feldspieler ins Tor des Gegners. Nach dieser Verletzung war den Gegner ein Schock anzumerken. Wir konnten wie wir wollten kombinieren und konnten so auch das 3:0 durch Sebastian `Schambi´ Schamberger erzielen. Hätten wir im letzten Drittel unsere Chancen vor der Halbzeit konsequenter ausgespielt, hätte sich der Gegner nicht beschweren dürfen, wenn wir 5:0 geführt hätten. Dies haben wir aber nicht, deshalb ging es mit einem 3:0 in die Halbzeit.

Im Zweiten Durchgang war dem Gegner anzumerken, dass sie nochmal alles probieren wollten um vielleicht doch noch etwas zählbares mitzunehmen. So konnten sie auch den Anschlusstreffer erzielen. Dieser verpuffte aus unserer Sicht aber schnell, da wir durch Jan K. und Schambi durch einen Doppelschlag innerhalb von vier Minuten den Deckel drauf machen konnten. In den letzten 20 Minuten ließen wir noch zwei Gegentor zu und konnten selbst noch eins durch Jan K. erzielen. Dies war aber nur noch Ergebnisskosmetik. So endet diese kuriose Partie mit 6:3 für uns. Ein verdienter Sieg für uns, der ohne die Verletzungsbedingten Wechsel bei unserem Gegner, sicherlich nicht so deutlich ausgefallen wäre. Zudem wünschen wir den verletzten Spielern unseres Gegners eine schnelle Genesung. Zudem möchten wir unserer U19 gratulieren, die durch zwei verdiente Siege sich erfolgreich für die Kreisliga in der Saison 2019/2020 qualifziert hat.  Forza SGB!

SG Rechtenbach/Lohr II - SGB 0:4 (0:1)

Zur ungewohnten Uhrzeit um 16:00 Uhr zum ungewohnten Wochentag auf Samstag ging es für uns nach Rechtenbach zur neu gegründeten Spielgemeinschaft aus Rechtenbach / Lohr II.

Nachdem wir in der Vorwoche sehr, sehr unglücklich 3 Punkte verloren haben, wollten wir nun die Niederlage aus der Vorwoche vergessen machen. Angefeuert von einem vollen Bus aus Fans und weiteren privat angereißten Fans, konnten wir den Waldsportplatz zum Heimspiel für uns machen. Von Anfang an war zu spüren dass die Mannschaft gewinnen und sich danach einen schönen Abend mit Busfahrt machen wollte. So konnten wir von Minute eins an das Spiel auf dem kleinen Sportplatz kontrollieren. Wir waren in den Zweikämpfen präsent und haben gefühlt keinen einzigen Defensivzweikampf in dem gesamten Spiel verloren. Nach vorne waren wir auch gefährlich, konnten aber wie in der Vorwoche auch die Chancen nicht nutzen. Doch in der 25 Minute sollte der Knoten endlich platzen. Nico konnten uns nach einem Freistoß den Abpraller im gegnerischen Tor unterbringen. Bis zur Halbzeit waren wir weiter die dominante und gefährlichere Mannschaft, konnten unsere Überlegenheit nicht in Tore ummünzen.

Zum psychologisch wichtigem Zeitpunkt konnten Jan K. quasi direkt nach Wiederanpfiff, nach einer schönen Einzelaktion das 0:2 erzielen. Danach kam der Gegner zu gefährliche Aktionen vor unserem Tor, welche aber keinen Ertrag hatten. Entweder konnte Steffen gut halten oder die Chancen gingen am Tor vorbei. Ab der 61 Minute spielte der Gegner zudem noch mit einem Mann weniger, was uns auch in die Karten spielte. Endgültig den Sack zumachen konnten wir mit dem Doppelschlag von Nico, der innerhalb von zwei Minuten zwei Tor erzielen konnte. Somit holen wir verdient unseren ersten Auswärtssieg der Saision. Zum Abendessen kehrten wir dann in Rothenfels bei unserem Sponsor Bayer Bräu ein. Dort wurden wir bestens mit Essen und genügend Bier versorgt. Auf der Rückfahrt nach Burgsinn konnte dann ausgiebig gefeiert werden. Ein rundum gelungener Samstag.

Vielen Dank auch an alle angereißten Fans, welche das Auswärtsspiel zum Heimspiel machen konnten. Zudem bedanken wir uns auch bei unserem Sponsor Hagemann Heizung Sanitär, der durch eine großzügige Geste die Busfahrt erst ermöglicht hat. Forza SGB!

BSC Aura - SGB 3:2 (3:1)

Am dritten Spieltag der Saison direkt das zweite Derby. Das Spiel gegen Aura stand an. Nach einer schwachen Leistung in der Vorwoche, wollten wir Wiedergutmachung betreiben. Dies war den Jungs von der ersten Minute an anzumerken. Wille, Kampf und Leidenschaft war erkennbar.  So konnten wir nach Anfänglichen Abtasten die Führung durch Sebastian erzielen. Danach hatten wir das Spiel noch 20 Minuten lang in der Hand. Was dann ab der 38 bis zur 45. Minute passierte, konnte sich auf keiner erklären. Ein langer Ball, den der gegnerische Stürmer gerade so noch mit dem Kopf touchierte, langte aus um das Spielgerät über unseren Keeper zu lenken. Zwei Minuten später die Führung für Aura, nach einem vorhergehenden Foul durch einen Ellebogencheck an Pascal, kam der Gegner zum Schuss und der Ball zappelte wieder in unserem Netz. Wieder Zwei Minuten später, konnte nach einem langen Ball Yannick Wolf sich auf der linken Seite durch tanken und musste nur noch zurück legen und der Ball musste nur noch ins leere Tor eingeschoben werden. Sieben Spielminuten zum vergessen. Dann ging es in die Halbzeitpause.

Nach einer anscheinend gelungenen Halbzeitansprache unseres Trainers, ein ganz anderes Bild. Wir konnten wieder Druck auf die Mannschaft aus Aura ausüben und kontrollierten und dominierten die zweite Hälfte. Nach zwölf gespielten Minuten im zweiten Spielabschnitt, konnten wir nach einem stark getretenen Freistoß aus dem Halbfeld, den Anschlusstreffer durch Luca erzielen. Wir gaben weiter alles um den Ausgleich zu erzielen. Aura konnte nur noch durch lange Bälle für Entlastung sorgen. Ihre jeweiligen Konterchancen wurden aber auch nicht konsequent zu Ende gespielt, deshalb blieb es bis zum Ende spannend. Leider fehlte uns am heutigen Tage das Quäntchen Glück um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Kopfballchancen wurde nicht konsequent abgeschlossen, oder bei Schüssen waren wir nicht effektiv genug. So verlieren wir etwas unglücklich das zweite Derby der Saison, in einem, für ein Derby sehr fairem Spiel.

SGB - SG Rodenbach/Neustadt-Erlach 1:2 (1:1)

In unserem zweiten Heimspiel der Saison 2019/2020 war die neugebildete Spielgemeinschaft aus Rodenbach/Neustadt-Erlach zu Gast. Nach der guten zweiten Halbzeit im Derby letzte Woche, sollte an die Leistung angeknüpft werden. Leider war dies in der ersten Halbzeit nur bedingt der Fall. Rodenbach war in der Anfangsphase die etwas bessere Mannschaft und konnte nach einem Solo durch unsere ganze Hintermannschaft das 0:1 erzielen. Wie aufgeweckt von dem Gegentor nahmen wir nun das Zepter in die Hand. Wir waren absofort die Ton angebende Mannschaft und konnten deshalb direkt noch den Ausgleich, vor dem Halbzeitpfiff, nach einer schönen Flanke aus dem Halbfeld von Jan K., durch Philip Hans Sachs erzielen. In der zweiten Halbzeit machten wir da weiter, wo wir in der ersten Hälfte aufgehört hatten. Wir hatten das Spiel fest in der Hand, Rodenbach agierte nur noch mit langen Bällen auf Ihre Stürmer. Leider ließen wir alle unsere Tormöglichkeiten ungenutzt. Mehrere 100%ige Torchancen konnten nicht genutzt werden. Manchmal fehle die letzte Genauigkeit, manchmal auch das Quäntchen Glück am heutigen Tage.  Und so kam wie es kommen musste, nach einem Abstimmungsfehler von unserem Verteidiger und unserem Torwart, landet bei uns ein Freistoß, aus der eigenen Hälfte des Gegners, in unserem Tor. Somit verlieren wir ein Spiel, welches wir mindesten mit 4:1 gewinnen müssen, ganz ganz Unglücklich gegen den Gegner aus Rodenbach/Neustadt-Erlach.

Wir bedanken uns bei dem heutigen Spielballsponsor, der Greentrend GmbH aus Gemünden.

FV Langenprozelten/Neuendorf - SGB 3:1 (1:1)

In unserem ersten Auswärtsspiel der Saison ging es für uns gegen die Spielvereinigung aus Langenprozelten/Neuendorf. Nachdem dem Heimsieg letzte Woche, sollten nun die ersten Punkte Auswärts her. Nachdem wir in der Anfangsphase die bessere Mannschaft waren und durch einen Absprachefehler des Gegners nach einem Hochball, die verdiente Führung erzielen konnten, kam ein Bruch in unser Spiel. So konnte La/Neu dann den Ausgleich erzielen und übernahm zudem die Kontrolle über das Spiel. Wir konnten nur noch vereinzelt gefährlich werden, durch beispielsweise Distanzschüsse oder Standards.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Heimmannschaft die spielbestimmende Mannschaft und wir eher ungefährlich. So konnte der Gegner, nach einem schönen Pass in die Tiefe, aus einer Abseitsverdächtigten Position die Führung erzielen. Den Schlussstrich unter der Partie zogen Sie mit einer Einzel Aktion nach einem Einwurf. Wir warfen darauf hin nochmal alles nach vorne, ohne letztendlich zwingend gefährlich zu werden. So verlieren wir die Partie verdient mit 3:1.

Am Sonntag steht direkt das nächste Derby gegen Aura an. Anpfiff 15:00 Uhr in Aura. Wir freuen uns auf eine zahlkräftige Unterstützung.