SGB - FC Gössenheim 0:2 (0:0)

Nach der 2:0-Pleite am Freitag in Ruppertshütten, nun der nächste Rückschlag. Auch zu Hause gegen Gössenheim kamen unsere Jungs nicht über ein 0:2 hinaus.
In einer sehr zähen Partie mussten die Zuschauer genau hinsehen, um so etwas wie Torchance zu sehen. Mehr als ein Schüsschen war in der ersten Hälfte auf beiden Seiten nicht drin. Die erste Hälfte war geprägt von vielen langen Bällen, Ballverlusten und Unterbrechungen.

Ein Aufseher in der zweiten Hälfte war eine verunglückte Flanke, die als Bogenlampe auf der Latte von Sebastian Schamberger landete. In der 66. Minute gingen die Gäste nach einem schönen Spielzug über die Außen in Führung. Nach dem Querpass im 16er musste der Gössenheimer nur noch das Leder über die Linie ins leere Tor schieben. In der restlichen Zeit fehlte es den Burgsinner an kreativen Ideen und dem Willen für den Ausgleich. Stattdessen sammelte man fleißig gelbe Karten fürs Meckern. In der Nachspielzeit musst wir uns schließlich nach einem Konter 0:2 geschlagen geben.
Nach den beiden Niederlagen am Wochenende heißt es Montag und Dienstag kurz durch zu schnaufen und wieder nach vorne zu blicken, um sich anschließend im Training mit freiem Kopf auf das anstehende Spiel in Karsbach vorzubereiten.

An dieser Stelle gilt dem Spielballsponsor Reifen Wirthmann ein großes Dankeschön für einen neuen Spielball.

FC Ruppertshütten - SGB 2:0 (1:0)

Im Nachholspiel aus der Hinrunde waren wir nun endlich zu Gast in Ruppertshütten. Kann man an die sehr starke Leistung vom letzten Sieg anknüpfen und wieder punkten? An diesem Freitag sollte es nicht so sein. In einer insgesamt schwachen bis durchwachsenen Leistung, überlies man die Punkte den Jungs aus Ruppertshütten.
In einer sehr umkämpften Partie kam es zu etlichen Freistößen, was unserer Spielweise natürlich nicht zu gute kommen konnte. Trotzdem konnte insbesondere Philip Sachs einige Torchancen vermerken, leider ohne Torerfolg. Die Gastgeber hatten dabei jedoch die gefährlicheren Torchancen. Sebastian Schamberger konnte sich zwar auszeichnen, jedoch musste er in der 31. Minute das erste Mal nach einem Fehler im Aufbauspiel den Ball aus dem eigenen Netz holen.

In der zweiten Hälfte drückten die Burgsinner, ohne jedoch zu nennenswerten Chancen zu kommen. Nach einem Steilpass erhöhte Ruppertshütten in der 81. Minute auf 2:0. Zu spät begannen die Burgsinner enormen Druck aufzubauen und so den Keeper aus Ruppertshütten zu einer Glanzparade zu zwingen.
Im nächsten Spiel - am Sonntag zu Hause gegen Gössenheim - muss ein 360-Grad-Wende eingeschlagen werden, um an die geile Leistung vom letzten Sieg anknüpfen und wieder punkten zu können.

SGB - SV Sendelbach/Steinbach 4:3 (2:1)

Alle guten Dinge sind drei. Im dritten Anlauf hat es nun endlich geklappt mit dem Start in die Rückrunde. Nach einer durchwachsenen Wintervorbereitung starteten die Jungs aus Burgsinn sehnsüchtig in die Meisterschaftsspiele. Zu Gast war die Mannschaft des SV Sendelbach-Steinbach. In einer ereignisreichen Anfangsphase gingen wir nach einer Flanke 0:1 in Rückstand. Durch einen glücklichen 11er konnten wir allerdings schnell antworten und ausgleichen. Torschütze zum 1:1 war Yusuf Gürler. Anschließend parierte Sebastian Schamberger einen weniger gut getreten Elfmeter der Gäste. Im weiteren Verlauf der Partie hatten beide Mannschaften weiter Torchancen. Meistens blieben die Abschlüsse von Pascal Preisendörfer, Philip Sachs oder Nico Filippi jedoch ohne Torerfolg. Erst kurz vor der Pause ging die SGB nach einer Ecke durch den im 5er freistehenden Jan Schelbert in Führung. 2:1.

In der zweiten Hälfte der Partie verschuldetet die SGB viele Freistöße, wodurch die Gäste aus Sendelbach-Steinbach binnen drei Minuten in Führung gingen, 2:3. Mit einem Dreifach-Wechsel nahm die Partie zugunsten der Burgsinner jedoch noch einmal Fahrt auf. Nach Unsicherheit des gegnerischen Keepers köpfte Benedikt Roth den Ball nach einer Flanke nochmals in den 5er, wo Bastian Schmitt zum 3:3 ausglich. Durch energisches Anlaufen von Philip Sachs konnte Nico Filippi durch Nachsetzen die Bogenlampe verwerten und erzielte das 4:3 Siegtor. Die Burgsinner glänzten durch eine enorm kämpferische Leistung und verdienten sich dadurch den Sieg gegen den Tabellen Dritten der Kreisklasse Würzburg 3.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Helfer, die das Spiel auf dem Ausweichsportplatz möglich gemacht haben.
Zusätzlich möchten wir uns bei unserem Spielballsponsor „Bäckerei Kleespies „ recht herzlich für einen neuen Spielball bedanken.