BSC Aura - SGB 3:2 (3:1)

Am dritten Spieltag der Saison direkt das zweite Derby. Das Spiel gegen Aura stand an. Nach einer schwachen Leistung in der Vorwoche, wollten wir Wiedergutmachung betreiben. Dies war den Jungs von der ersten Minute an anzumerken. Wille, Kampf und Leidenschaft war erkennbar.  So konnten wir nach Anfänglichen Abtasten die Führung durch Sebastian erzielen. Danach hatten wir das Spiel noch 20 Minuten lang in der Hand. Was dann ab der 38 bis zur 45. Minute passierte, konnte sich auf keiner erklären. Ein langer Ball, den der gegnerische Stürmer gerade so noch mit dem Kopf touchierte, langte aus um das Spielgerät über unseren Keeper zu lenken. Zwei Minuten später die Führung für Aura, nach einem vorhergehenden Foul durch einen Ellebogencheck an Pascal, kam der Gegner zum Schuss und der Ball zappelte wieder in unserem Netz. Wieder Zwei Minuten später, konnte nach einem langen Ball Yannick Wolf sich auf der linken Seite durch tanken und musste nur noch zurück legen und der Ball musste nur noch ins leere Tor eingeschoben werden. Sieben Spielminuten zum vergessen. Dann ging es in die Halbzeitpause.

Nach einer anscheinend gelungenen Halbzeitansprache unseres Trainers, ein ganz anderes Bild. Wir konnten wieder Druck auf die Mannschaft aus Aura ausüben und kontrollierten und dominierten die zweite Hälfte. Nach zwölf gespielten Minuten im zweiten Spielabschnitt, konnten wir nach einem stark getretenen Freistoß aus dem Halbfeld, den Anschlusstreffer durch Luca erzielen. Wir gaben weiter alles um den Ausgleich zu erzielen. Aura konnte nur noch durch lange Bälle für Entlastung sorgen. Ihre jeweiligen Konterchancen wurden aber auch nicht konsequent zu Ende gespielt, deshalb blieb es bis zum Ende spannend. Leider fehlte uns am heutigen Tage das Quäntchen Glück um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Kopfballchancen wurde nicht konsequent abgeschlossen, oder bei Schüssen waren wir nicht effektiv genug. So verlieren wir etwas unglücklich das zweite Derby der Saison, in einem, für ein Derby sehr fairem Spiel.

FV Langenprozelten/Neuendorf - SGB 3:1 (1:1)

In unserem ersten Auswärtsspiel der Saison ging es für uns gegen die Spielvereinigung aus Langenprozelten/Neuendorf. Nachdem dem Heimsieg letzte Woche, sollten nun die ersten Punkte Auswärts her. Nachdem wir in der Anfangsphase die bessere Mannschaft waren und durch einen Absprachefehler des Gegners nach einem Hochball, die verdiente Führung erzielen konnten, kam ein Bruch in unser Spiel. So konnte La/Neu dann den Ausgleich erzielen und übernahm zudem die Kontrolle über das Spiel. Wir konnten nur noch vereinzelt gefährlich werden, durch beispielsweise Distanzschüsse oder Standards.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die Heimmannschaft die spielbestimmende Mannschaft und wir eher ungefährlich. So konnte der Gegner, nach einem schönen Pass in die Tiefe, aus einer Abseitsverdächtigten Position die Führung erzielen. Den Schlussstrich unter der Partie zogen Sie mit einer Einzel Aktion nach einem Einwurf. Wir warfen darauf hin nochmal alles nach vorne, ohne letztendlich zwingend gefährlich zu werden. So verlieren wir die Partie verdient mit 3:1.

Am Sonntag steht direkt das nächste Derby gegen Aura an. Anpfiff 15:00 Uhr in Aura. Wir freuen uns auf eine zahlkräftige Unterstützung.

FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim - SGB 7:0

In einem Spiel, in dem es für beide um nichts mehr ging, wollte der Gegner die Spannung für die Austiegsrelegation hochhalten und gewann hochverdient mit 7:0. So beenden wir die durchwachsene Saison 2018/2019. Unser Blick richtet sich schon nach vorne. Deshalb möchten wir sie alle gerne zu unserer 50 Cent Feier nächsten Samstag am 25.05.19 um 18 Uhr an den Sportplatz einladen. Zudem übertragen wir das DFB Pokalfinale Live auf einer Leinwand. Wir freuen uns auf euer kommen und hoffen einen schönen Saisonabschluss mit euch feiern zu können.

SGB - DJK Fellen 1:0 (0:0)

Zu unserem ersten Spiel der Saison 2019/2020 war der Aufsteiger aus Fellen zu Gast. Nachdem wir in der Vorwoche uns Selbstvertrauen durch den Derbysieg im Vorbereitungsspiel gegen die Spielgemeinschaft aus Mittel- und Obersinn holen konnten, wollten wir nun erfolgreich in die Runde starten.

Nach einem 20-minütigen Abtasten beiderseits, konnten wir durch Nico und Sebastian gefährlich werden. Leider fehlte und die letzte Entschlossenheit oder das Quäntchen Glück. Die Gäste probierten vor allem über schnelle Konter zu Chancen zu kommen, konnten so aber auch kein Tor erzielen. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Mit neuem Mut gingen wir in die zweite Hälfte und konnten so in der 58 Minute das 1:0 für uns erzielen. Nach einer abgefälschten Flanke von Bene, waren sich der gegnerische Torwart und Verteidiger nicht einig und unser aufgerückter Verteidiger Yusuf musste nur noch einschieben. Somit zogen wir uns in die Verteidigung zurück und Fellen war mehr und mehr am Drücker. Ein abgefälschter Freistoß touchierte nur den Pfosten und einen Kopfball konnte Stefan gerade so noch von der Linie kratzen. Nachdem Fellen mehr und mehr hinten aufmachte, kamen wir immer öfter zu guten Konterchancen. Leider konnten wir den Sack nicht zu machen und es blieb bis zur letzten Sekunde spannend. Letztendlich konnte Fellen kein Tor mehr erzielen und wir gewinnen durch viel Kampf unser erstes Saisonspiel.

Wir bedanken uns an der Stelle beim Sponsor des Spielballs, der Firma Hagemann Heizung & Sanitär

SGB - FC Ruppertshütten 2:0 (1:0)

In unserem letzten Heimspiel der Saison war die Ausgangssituation klar, der Gegner aus Ruppertshütten bereits abgestiegen und wir konnten mit einem Sieg den Klassenerhalt perfekt machen.
So entwickelte sich ein zähes Spiel. Der Gegner aus Ruppertshütten stand tief und probierte zu kontern. Wir probierten durch lange Bälle Gefahr zu erzeugen. So enstand für uns auch das wichtige 1:0. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf, konnten wir durch einen Diagonalball zu Yusuf das Tor erzielen. Danach war es weiterhin eine Partie, bei der es egal war wie wir spielten, sondern nur die drei Punkte im Vordergrund standen. In der zweiten Halbzeit kippte die Partie etwas. Ruppertshütten wurde gefährlicher und wir hatten Glück, dass der gegnerische Stümer das leere Tor nicht treffen konnte, da der Ball just in der Schussbewegung des Gegners versprang und der Ball ins aus rollte. Nach dieser Aktion war Ruppertshütten geschockt und wir übernahmen wieder das Zepter. Durch einen schönen Freistoß durch Mirco konnten wir den Deckel drauf machen und das Spiel für uns entscheiden. So konnten wir den Klassenerhalt perfekt machen und freuen uns jetzt schon, auf zwei spannende Derbys, gegen den Ortsnachbar aus Fellen. Glückwünsch an euch.

Zudem bedanken wir uns, bei unserem Privatinvestor Luca Knöll über die Spende eines neuen Spielballs.