SGB - TuS Frammersbach II 2:3 (0:1)

Nach dem vorrausgegangen 4:0 Kantersieg der zweiten Mannschaft, scheiterten unsere Jungs der Ersten in der Nachspielzeit etwas Zählbares in Burgsinn zu lassen.
Im letzten Spiel vor der Winterpause war die zweite Mannschaft aus Frammersbach zu Gast. In der ersten Hälft gelang unseren Jungs auf das Tor der Gegner nur wenig. Die besseren Chancen hatten unsere Gäste und führten deswegen auch zur Halbzeit mit 0 zu 1.

Erst nach dem 0:2 Rückstand in der 60 Minute kamen unsere Jungs in Fahrt, kreierten immer mehr und gefährlichere Torchancen und konnten dank Nico Filippi und später Hüseyin Cangir zum 2:2 ausgleichen. Anschließend drückte man auf den Sieg und musst sich jedoch durch eine Einzelaktion über die Seite nach einem Konter in der Nachspielzeit geschlagen geben. Allerdings lies man wieder einige Chance liegen und somit kam es zum Endstand der Partie: SG Burgsinn - TuS Frammersbach II 2:3.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle noch bei unserem Spielballsponsor Metzgerei Steffen Muthig und freuen uns schon jetzt auf das Essen an der Weihnachtsfeier.

FV Langenprozelten/Neuendorf - SGB 0:2 (0:0)

Auch im 15. Spiel blieb unser Stürmer Philip Sachs ohne Tor. Nicht zuletzt scheiterte er am Keeper und an der Latte und nun vermutlich auch mit sich selbst. Nicht desto trotz siegten wir im Rückspiel gegen den FV Langenprozelten/Neuendorf dank der zwei Tore von Nico Filippi. Nach einer ereignislosen Anfangsphase kamen die Burgsinner mehr und mehr ins Spiel und kreierten sich durch schönen Kombinationsfußball bis vors Tor der Gastgeber, ehe dort beim Abschluss das letzte Etwas fehlte. Insgesamt absolvierten wir eine außerordentlich gute erste Hälfte, in der nur das Tor fehlte, nein sogar bis zu 5 Tore, wenn man die Chancen genutzt hätte.

Auch in der zweiten Hälfte ließen die Chancen nicht nach, aber auch das Tor lies weiter auf sich warten. Erst nach einer Phase mit vielen Fouls erzielte Nico Filippi in der 67 Minute per Freistoß auf das Tormanneck das 0:1. Im Anschluss ließen Philip Sachs (Schuss an die Latte) und Tobias Reusch (nach einem Zuspiel tunnelte er per Hacke seinen Hintermann, zog vorbei und schoss das Leder am Kasten vorbei – das wäre auch zu viel des Guten für diesen Mann gewesen) weiter Möglichkeiten liegen. Erst mit dem Schlusspfiff erhöhte Nico zum 0:2 Endstand, indem er einen Schuss vom Mitspieler im 16er annahm und schließlich selbst vollstreckte.
Im nächsten Spiel sind die Sportfreunde der zweiten Mannschaft aus Frammersbach zu Gast, ehe es dann in die verdiente Winterpause geht.

SGB - FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim 3:1 (1:0)

Den zweiten Heimsieg konnten die Jungs der SGB am Sonntag gegen den FV Stetten/Binsfeld/Müdesheim einfahren. In einer spielerisch starken Partie konnten wir nach 90 Minuten mit einem 3:1 als Sieger vom Platz gehen.
In einer turbulenten Anfangsphase ließen beide Mannschaften Großchancen liegen. Erst konnte Sebastian Schamberger (dieses Mal im Tor) den vor ihm allein stehenden Stürmer ablaufen, als kurze Zeit später Jan Katzenberger einen Elfmeter den Kirchrain hinauf jagte. Im Anschluss beruhigte sich das Spiel. In der 22 Minute verwandelte Yusuf Gürler den nächsten Strafstoß, dieses Mal sicher im Tor. Die Mannschaft absolvierte bis dahin und auch über die gesamte Spielzeit, bis auf einige individuelle Schnitzer, ein außerordentlich gutes Spiel.
Kurz nach der Halbzeit köpfte sich der Gegner nach einer schönen Flanke von Jan Katzenberger den Ball selbst ins Tor. In der 56 Minute konnte Yusuf Gürler sogar per Gedanken schnellem Abstauber zum 3:0 erhöhen. Auch der Anschlusstreffer in der 64 Minute brachte die Jungs nicht ins Straucheln. Sie spielten clever weiter, gewannen viele Zweikämpfe im Mittelfeld und konterten dann jedoch zu ungenau, um die Führung weiter auszubauen. Insgesamt ein verdienter Sieg, an welchem es in den nächsten Spielen heißt anzuknüpfen, um weitere Siege einzufahren.

SGB - FC Wiesenfeld/Halsbach 0:2 (0:1)

Am Kirbwochenende hatte man sich vieles vorgenommen und musste jedoch nach 90 Minuten feststellen, dass nichts zählbares dabei herum kam. Am 14. Spieltag, dem Start der Rückrunde, war der FC Wiesenfeld-Halsbach zu Gast. Im Hinspiel konnte man beim jetzigen Tabellenführer und Favoriten der Kreisklasse Würzburg 3 noch einen Punkt erzielen. Das Rückspiel entschieden die Gäste jedoch mit 0:2 für sich. Breits nach 9 Minuten gelang den Gästen nach einem Kullerball durch den 16er die Führung. In der Folge erspielten sich die Jungs der SGB einige Chancen. Erst schloss Nico Filippi nach einem schönen Kombinationsspiel schwach ab, als kurze Zeit später ein Kopfball vom gegnerischen Keeper pariert wurde. Auch ein Schuss aus zweiter Reihe landete nur über dem Tor. Sogar den Freistoß von Hüsseyin Cangir fischte der Keeper aus dem Winkel. Mit einem deutlichen Chancen plus gingen wir in die Pause. Allerdings flachte das Spiel in der zweiten Halbezeit ab. Bis der Gegner per Traumtor, den Ball im 16er Eck über unseren Torwart Sebastian Schamberger im Netz hebend, zum 2:0 die Führung ausbaute. Die SG war anschließend nur noch per Standards gefährlich. In einer hochkarätigen Chance traf jedoch Tobias Reusch den Ball nicht richtig.

Wir bedanken uns für dieses Spiel bei unserem Spielballsponsor Salon Haarscharf Ivonne Jordan. Im nächsten Spiel sind wir zu Gast beim FV Langenprozelten/Neuendorf. Hier heißt es die 2:0 Heimniederlage aus der Hinrunde wieder gut zu machen.

TSV Rechtenbach - SGB 0:1 (0:1)

Nach dem schwachen Heimspiel gegen den TSV Partenstein, musste in Rechtenbach ein Leistungssteigerung her. Schon vor der Partie war klar, dass es auf dem kleinen Waldsportplatz vor allem ein Kampfspiel werden würde. Da wir allerdings mit der richtigen Einstellung ins Spiel gingen und den Kampf annahmen, entwickelte sich eine ansehnlichere Partie als gedacht. Die erste Hälfte dominierten wir durchgehend, liesen so gut wie nichts zu und spielten uns etliche Tormöglichkeiten heraus. Leider blieben zu viele davon ungenutzt. So musste für die 1:0 Führung ein Fernschuss von Nico Filippi herhalten. Nach zunächst geklärter Ecke, eroberten wir den zweiten Ball und Nico schloss aus ca. 35 Metern einfach mal ab und überraschte damit den Rechtenbacher Keeper.

In Halbzeit zwei passten wir uns leider etwas an und konnten nicht mehr so überzeugend wie zuvor auftreten. Etliche Kontermöglichkeiten, die sich auch aufgrund eines Platzverweises für die Rechtenbacher ergaben, wurden nicht ordentlich zu Ende gespielt und verletzungsbedingte Wechsel brachten etwas Verwirrung in unsere Verteidigung. Denoch gelang es den Jungs aufgrund einer an diesem Tag tadellosen Einstellung die Führung über die Zeit zu bringen. Die drei Punkte für uns gehen unter dem Strich auch absolut in Ordnung. Wichtiger als die drei Punkte ist wohl aber nun die gute Einstellung für die kommenden Spiele beizubehalten und nun nachzulegen! Nächste Woche geht es nach Ruppertshütten! Forza SGB!!!