SG Burgsinn II - FC Thüngen II 4:1 (1:0)

Unter Interims-Coach Luca Knöll ging die SG Burgsinn II in der 42. Minute durch einen Kopfballtreffer von Simon Vogt mit 1:0 in Führung. Im Verlauf der 1. Halbzeit war das Spiel ausgeglichen mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten.

In der zweiten Halbzeit erhöhte die SG Burgsinn II in der 47. Minute durch Niko Knöll per spektakulärem Seitfall-Zieher auf 2:0. In der 50. Minute erhöhte die SG Burgsinn durch Lorenz Hofmann auf 3:0. In der 79. Minute erhöhte die SG Burgsinn II durch Luca Heßler auf 4:0. In der 84. Minute verkürzte der FC Thüngen II auf 4:1. Im weiteren Verlauf der 2. Halbzeit war die SG Burgsinn II die klar bessere Mannschaft von daher geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Zu erwähnen wäre noch die souveräne Schiedsrichterleistung von Benedikt Roth, der mit der fairen Partie keinerlei Probleme hatte!

SG Burgsinn II - SV Schaippach II 2:4 (2:2)

Die SG Burgsinn II ging durch ein Traumtor durch Quirin Roth bereits in der 10. Minute mit 1:0 in Führung, in der 17. Minute glich der SV Schaippach II zum 1:1 aus. In der 27. Minute ging der SV Schaippach II mit 1:2 in Führung. In der 32. Minute glich die SG Burgsinn II durch ein Traumtor von Niklas Kastner zum 2:2 aus. Im Verlauf der 1. Halbzeit war das Spiel ausgeglichen mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten

In der zweiten Halbzeit ging der SV Schaippach II in der 75. Minute mit 2:3 in Führung, in der 88. Minute erhöhte der SV Schaippach II auf 2:4

Im Verlauf der zweiten Halbzeit war die SG Burgsinn II die klar bessere Mannschaft, nutzte aber ihre Möglichkeiten nicht, während der SV Schaippach II gnadenlos effektiv war und seine Chancen alle nutzte

Fazit Bei besserer Chacenverwertung wäre mehr drin gewesen

SG Burgsinn II - FC Gössenheim II 2:0 (1:0)

In der 34. Minute ging die SG Burgsinn II durch Markus Haxe Schmitt mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten.

In der zweiten Halbzeit ging die SG Burgsinn II in der 65. Minute durch Maxi Rohracker mit 2:0 in Führung, im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit war die SG Burgsinn II die klar bessere Mannschaft, von daher geht der Sieg in Ordnung. Bei besserer Chancenverwertung hätte man durchaus höher gewinnen können. Und die SG Burgsinn II gewann mal wieder zu Null!

 

SG Burgsinn II - TuS Frammersbach III 1: 11 (1:3)

Die SG Burgsinn II ging bereits in der 6. Minute durch ein wunderschönes Freistosstor durch Markus Haxe Schmitt mit 1:0 in Führung. In der 34. Minute glich der TuS Frammersbach III zum 1:1 aus, in der 35. Minute ging der TuS Frammersbach III mit 1:2 in Führung. In der 44. Minute erhöhte der TuS Frammersbach III auf 1:3. Im Verlauf der 1. Halbzeit erwischte die SG Burgsinn II einen guten Start, aber nach einem Doppelschlag von TuS Frammersbach III verlor die SG Burgsinn II total den Faden.

In der zweiten Halbzeit ging der TuS Frammersbach III in der 56. Minute mit 1:4 in Führung, in der 60. Minute erhöhte der TuS Frammersbach III durch einen verwandelten Foulelfmeter auf 1:5. Bis zum Ende der Partie erhöhten die Gäste noch auf 1:11 (74., 75., 77. 80., 88., 90.).  Im Verlauf der 2. Halbzeit war der TuS Frammersbach III die klar bessere Mannschaft und am Ende wurde es eine zweistellige Niederlage.

FV Langenprozelten-Neuendorf - SGB II 3:2 (1:0)

Die Reserve trat zum nächsten Auswärtsspiel in Langenprozelten beim Meisterschaftsfavoriten an. Im 9-9 neutralisierten sich beide Teams zunächst, bis zur ersten Getränkepause passierte nicht viel. Danach wurde es vor unserem Tor zum ersten Mal nach einem Eckball gefährlich, aber Dominik und Nico kratzen den Ball mit vereinten Kräften von der Linie ;-) Es folgten auch eigene Offensivaktionen, die beste Chance hatte Jan mit einem Lattenkracher, beim der VAR leider nicht doch noch auf Tor entschied, obwohl mindestens 17 am Sportgelände Anwesende den Ball klar hinter der Linie gesehen hatten ;-) Kurz vor der Pause gelang der Heimelf dann doch die Führung: auf unserer rechten Abwehrseite konnten wir einen Flügellauf des Gegners nicht unterbinden, die Flanke fand im Zentrum einen freistehenden Angreifer, der zum ärgerlichen 1:0 Halbzeit-Stand einschob.

Nach der Pause war zunächst der Favorit am Drücker und erhöhte folgerichtig auf 2:0. Eine eigentlich geklärte Flanke fiel dem Gegner genau vor die Füsse, der zog ab und "traf" einen Mitspieler so günstig, dass dieser ins lange Eck unhaltbar verlängern konnte, Wer aber jetzt dachte der Drops sei gelutscht, sah sich getäuscht. Die SGB II kam wieder besser ins Spiel und erzielte noch vor der 2. Getränkepause den wichtigen Anschluss: Jan konnte sich im Sechzehner gegen mehrere Gegner behaupten und schweißte den Ball ins rechte untere Eck. Jetzt waren wir am Drücker: frisch erholt spielten wir zielstrebig Richtung LaNeus Tor und erspielten gute Chancen. Eine davon nutzte erneut Jan: mit einem Schuss aus halbrechter Position ins linke untere Eck ließ er dem Torwart keine Chance. Die Heimmannschaft versuchte nun alles, um noch als Sieger vom Platz zu gehen, doch klare Chancen waren nicht zu verzeichnen. Wir hatten dagegen noch ein paar vielversprechende Konterchancen, die wir allerdings auch nicht ins Ziel brachten, Als alle schon auf den Schlusspfiff des erfahrenen Referees warteten, gelang dem Meisterschaftsanwärter dann doch noch ein gelungener Spielzug und sie schafften den umjubelten Siegtreffer.

Fazit: eine geschlossenen Mannschaftsleistung, die eigentlich mehr verdient gehabt hätte, auf der Leistung lässt sich aufbauen beim ersten Heimspiel der Saison gegen Gössenheim II.