SGB II - FC Ruppertshütten II 3:0 (1:0)

In der 31. Minute ging die SG Burgsinn II durch Leon Schlotterbeck mit 1:0 in Führung, im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, wobei es nur ganz wenige Tormöglichkeiten auf beiden Seiten gab.

In der zweiten Halbzeit ging die SG Burgsinn II in  der 68. Minute durch Luca Hessler mit 2:0 in Führung, in der 85. Minute erhöhte die SG Burgsinn II durch einen verwandelten Foulelfmeter von Daniel Preda auf 3:0. Im weiteren Verlauf der 2. Halbzeit war die SG Burgsinn II die bessere Mannschaft und gewann daher verdient und wieder mal zu Null.

FV Wernfeld/Adelsberg II - SG Burgsinn II 3:6 (1:4)

Im Spiel neun gegen neun erwischte die SG Burgsinn II einen Traumstart und ging bereits nach 3 Minuten durch Phillip Sachs mit 0:1 in Führung. In der 6. Minute erhöhte die SG Burgsinn II durch Benedikt Roth auf 0:2. In der 14. Minute hätte der FV Wernfeld/Adelsberg II eine Rote Karte bekommen müssen jedoch gab es nur Gelb. In der 20. Minute erhöhte die SG Burgsinn II durch Philipp Sachs auf 0:3. In der 30. Minute verkürzte der FV Wernfeld/Adelsberg II auf 1:3. In der 42. Minute erhöhte die SG Burgsinn II durch Niklas Kastner auf 1:4. Im Verlauf der 1. Halbzeit war die SG Burgsinn II die bessere Mannschaft und führte daher verdient.

In der zweiten Halbzeit musste unser Torwart Eray Aydogdu verletzungsbedingt ausgewechselt werden und ein Feldspieler Benedikt Roth ins Tor. In der 76. Minute verkürtzte der FV Wernfeld/Adelsberg II auf 2:4. In der 85. Minute erhöhte die SG Burgsinn II durch Phillip Sachs nach einer Vorlage von Torwart Benedikt Roth auf 2:5, in der 88. Minute verkürtzte der FV Wernfeld/Adelsberg II auf 3:5. In der 92. Minute erhöhte die SG Burgsinn II durch Raphael Wolf 3:6. Im Verlauf der 2. Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, aber Aufgrund der 1. Halbzeit ein verdienter Sieg der SG-Reserve.

DJK Fellen - SG Burgsinn II 4:0 (1:0)

In der 11. Minute ging die DJK Fellen mit 1:0 in Führung, im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit war die DJK Fellen klar besser und die SG Burgsinn II konnte sich bei Eray bedanken das man zur Halbzeit nur 1:0 hinten lag.

In der zweiten Halbzeit ging die DJK Fellen in der 49. Minute mit 2:0 in Führung, in der 65. Minute erhöhte die DJK Fellen durch einen Foulelfmeter auf 3:0. In der 75. Minute erhöhte die DJK Fellen auf 4:0

In der zweiten Halbzeit war Fellen klar überlegen und schraubte das Ergebnis noch in die Höhe, von daher geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung. Leider wurde der kämpferische Leistung von der SG Burgsinn II mit einen Ehrentreffer nicht belohnt

SV Rieneck II - SGB II 3:4 (1:3)

Im Reservederby neun gegen neun ging der SV Rieneck II in der 6. Minute mit 1:0 in Führung. In der 19. Minute glich die SG Burgsinn II durch Maximilian Rohracker zum 1:1 aus. In der 34. Minute ging die SG-ReserveI durch Tobias Reusch mit 1:2 in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Quirin Roth auf 1:3 (41.). Im Verlauf der 1. Halbzeit hatte die SG Burgsinn II leichte Feldvorteile und Tormöglichkeiten und führte deshalb zur Pause mit 1:3.

In der zweiten Halbzeit verkürtzte der SV Rieneck II in der 53. Minute auf 2:3 und in der 77. Minute glich der SV Rieneck II zum 3:3 aus. In der 85. Minute ging die SG Burgsinn II durch einen verwandelten Foulelfmeter durch Phillip Sachs mit 3:4 in Führung. Im Verlauf der 2. Halbzeit war es ein ausgeglichens Spiel mit Chancen auf beiden Seiten jedoch mit dem besseren Ende für die SG Burgsinn II.

DERBYSIEGER DERBYSIEGER HEY HEY DERBYSIEGER DERBYSIEGER HEY HEY

SGB II - FV Stetten/Binsfeld/Müdesheim II 0:5 (0:3)

In der 23. Minute ging der FV Stetten/Binsfeld/Müdesheim II mit 0:1 in Führung, eine Minute später erhöhten die Gäste direkt auf 0:2. In der 39. Minute fiel der 0:3-Pausenstand. In der 1. Halbzeit war der FV Stetten/Binsfeld/Müdesheim II die klar bessere Mannschaft, die SG Burgsinn II hatte in der 1. Halbzeit keinen vernünftigen Torabschluss.

Zum Endstand von 0:5 erhöhten die Gäste erst gegen Ende des Spiels (80., 85.), Im Verlauf der 2. Halbzeit war der FV
Stetten/Binsfeld/Müdesheim II zwar weiterhin die klar bessere Mannschaft und ließ hinten so gut wie nichts zu, die kämpferische Einstellung bei der SG Burgsinn II hat gepasst, jedoch wollte das Ehrentor nicht fallen.