SGB/SVR – FV Thüngersheim 2 2:0 (2:0)

Nach einigen ausgefallenen Spielen im März, feierten unsere Jungs am Dienstagabend endlich ihren Rückrundenauftakt. Zu Gast in Rieneck war die Reserve des FV Thüngersheim, die das Hinspiel in einer fulminanten Partie knapp für sich entscheiden konnte. Wir hatten also was gut zu machen, und starteten dementsprechend schwungvoll in die Begegnung. In Form von Eryk Czyrka, Michael Schneider oder Aaron Weimer konnten wir bereits in den ersten 10 Spielminuten immer wieder Torabschlüsse verzeichnen – leider noch ohne Erfolg. Auch durch Standards wurden wir immer gefährlich, allerdings war entweder ein gegnerisches Bein dazwischen oder der gut aufgelegte Torhüter konnte die Sache letztendlich klären. Bis zur 23. Minute als Michael Schneider per Distanzschuss die Kugel genau an die Unterkante des Gebälks schweißte. Von dort sprang der Ball hinter die Linie –  das erlösende und hochverdiente 1:0. Auch nach dem Führungstreffer hatten unsere Jungs weiter gute Tormöglichkeiten. Ein Solo von unserem Kapitän Jan Herold endete mit einem Linksschuss am Außenpfosten – schade. Es entwickelte sich eine Partie auf ein Tor. So fiel kurz vor der Pause noch das längst überfällige 2:0. Ein Steilpass von Michael Schneider konnte unser Stürmer Nikolai Heßmer eiskalt per Flachschuss im Tor unterbringen.

Nach der Pause ein unverändertes Bild. Zwar zeigte der Gegner mehr Gegenwehr als noch in Hälfte 1 – trotzdem hatte man zu keinem Augenblick im Spiel den Eindruck, dass irgendetwas noch hätte anbrennen können. So war es bezeichnend, dass die Gäste aus Thüngersheim erst in Minute 68 das erste mal nach einem Standard gefährlich vor unserem Tor auftauchten. Insgesamt eine souveräne Leistung unserer Jungs, die das 2:0 am Ende problemlos über die Zeit brachten.  Am Ende ließ lediglich die Chancenauswertung zu wünschen übrig. Trotzdem weiter so!

FSV Zellingen 2 - SGB/SVR 3:11 (1:4)

Zum Abschluss der Hinrunde reisten unsere Jungs bereits am Freitag-Abend zum Flutlicht-Spiel nach Leinach. Trotz widriger Bedingungen in Form von schlechten Lichtverhältnissen und eisigen Temperaturen zeigten wir dort eine außerordentlich gute Leistung mit teilweise ansehnlichen Spielzügen. So spielten wir von Beginn an mit offenem Visier und erarbeiteten uns bereits in den Anfangsminuten einige gute Tormöglichkeiten. Ein Torschuss von Matteo Kißner flog dabei nur knapp am Kreuzeck vorbei, und auch ein Flachschuss von Aaron Weimer fand seinen Weg nicht ins Tor. Der Gegner hingegen wurde in der Anfangsphase nur durch schnelle Konter gefährlich. Bis auf einen Pfostentreffer konnte die Reserve von Zellingen allerdings nichts weiter verzeichnen. In der 19. Minute dann endlich der erlösende 0:1-Führungstreffer. Nach einem starken Heber von unserem Linksaußen Ben Eck in die Mitte stand Matteo Kißner plötzlich alleine vor‘m gegnerischen Torwort, blieb cool und verwandelte flach ins linke Eck. Auch im Anschluss blieben wir weiter gallig und eroberten stark die ersten Bälle. So konnten wir bereits in der 24. Spielminute in Form von Demi Schlegel auf 0:2 erhöhen. Der Knoten schien jetzt geplatzt. Nur eine Minute später das 0:3 durch unseren Kapitän Jan Herold - schöner Distanzschuss. Der Gegner kam jetzt nur noch sporadisch in die Nähe unseres Tores, so zum Beispiel in der 31. Minute. Durch einen fragwürdigen Elfmeter konnte der Gastgeber verkürzen - 1:3. Doch unsere Jungs ließen sich davon nicht beirren und erhöhten noch kurz vor der Pause auf 1:4 - erneut Matteo Kißner.

Nach dem Pausentee und vier Spielerwechseln ein unverändertes Bild. Wir trotzten den eisigen Temperaturen und gaben weiter Gas. So dauerte es nur drei Minuten bis Demi Schlegel nach schönem Schnittstellenpass von Nikolai Heßmer seinen zweiten Treffer markieren konnte - 1:5. In der 41. Minute war der Vorlagengeber dann selbst erfolgreich. Nach überragendem Ball von Felix Fischer in die Spitze legte Demi Schlegel quer und Nikolai Heßmer musste nur noch einschieben - 1:6. Wiederum 5 Minuten später traf Felix Fischer per Distanzschuss zum 1:7. Jetzt wurde es deutlich! Kurz darauf legte Basti Heilmann schon das Achte per Flachschuss aus 16 Metern nach - 1:8. Aufgrund des deutlichen Ergebnisses und einiger Wechsel schlichen sich dann in der Abwehrreihe immer wieder kleine Leichtsinnsfehler ein. So gelang den Zellingern das 2:8 nach einem Freistoß aus dem Halbfeld. In der 51. Minute konnte Aaron Weimer den alten Vorsprung aber wiederherstellen - 2:9. Nach einem weiteren Ehrentreffer der Hausherren, konnte unser Außenstürmer Eryk Czyrka in der Schlussphase noch einen Doppelpack zum 3:11-Endstand schnüren. Insgesamt zeigten unsere Jungs zum Hinrundenabschluss eine starke und überzeugende Auswärtsleistung. So kann es in der Rückrunde weiter gehen!

SGB/SVR – SG FC Gössenheim 3:0 (2:0)

Das Heimspiel gegen die SG Gössenheim konnten unsere Jungs für sich entscheiden. Bereits in der 10. Minute klingelte es für uns. Eryk Czyrka, für den es das erste Spiel in unserer Mannschaft war, schoss das Leder nach einem Abpraller in die Maschen. In der 16. Minute spurtete Luca Schmitt mit dem Ball am Fuß auf das gegnerische Tor zu, aber der Torwart war leider schneller. Die nächsten Chancen hatten wir in der 27. Minute durch eine Ecke von Nikolai Heßmer ans Außennetz und einem Schuss von Eryk Czyrka auf den Torwart in der 30. Minute. Dann folgte das verdiente 2:0. Wieder dabei unser Neuling Eryk Czyrka, der die von Nikolai Heßmer ausgeführte Ecke gekonnt ins Tor grätschte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wurde es nochmal spannend für uns. Ben Eck, gefoult vom gegnerischen Spieler, schaffte es noch den Ball zu schießen. Leider ging der Schuss knapp am Tor vorbei.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte unser Torwart Matteo Kissner wieder sein Können und hielt einen Freistoß von Gössenheim sicher. Nach einem Foul an Luca Schmitt in der 43. Minute folgte ein Freistoß durch Nikolai Heßmer aus einer top Position in die gegnerische Mauer. Es ging Schlag auf Schlag. Die nächste große Chance bereits 2 Minuten später durch eine Flanke von Eryk Czyrka. Leider konnten sowohl Luca Schmitt, als auch Nikolai Heßmer den Ball nicht verwerten. Schon eine Minute später lupfte Luca Schmitt den Ball über den Torwart knapp links am Tor vorbei. Nun war unser Keeper wieder gefordert. In der 54. Minute traf Gössenheim den Pfosten; in der 56. Minute blockte Matteo Kissner einen unverdienten Freistoß der Gegner und rettete den Ball eine Minute später erneut. Michael Schneider köpfte in der 58. Minute nach einer Ecke von David Fischer zum 3:0 Endstand ein. Drei weitere top Chancen blieben erfolglos: eine Flanke auf Aaron Weimer wurde vom gegnerischen Keeper abgefangen, Michael Schneider traf den gegnerischen Pfosten und ein Fallrückzieher von Aaron Weimer wurde vom gegnerischen Torwart gerade noch gehalten.

Am Samstag geht es nach Margetshöchheim, deren Mannschaft bis jetzt alle Spiele gewonnen hat.

SG Margetshöchheim - SGB/SVR 6:0 (3:0)

Gegen einen sowohl körperlich als auch spielerisch überlegenen Gegner konnten unsere Jungs am Samstag beim Spitzenreiter nichts ernten. Dabei starteten wir mit einer defensiven Ausrichtung zunächst gut in die Partie. Dann brachen uns allerdings zwei Standardsituationen das Genick. Zunächst setzte unsere Mannschaft nach einem Abpraller von unserem Torhüter Matteo Kissner nicht konsequent genug nach (1:0 - 9. Minute), danach schlug ein 25m-Freistoß direkt im Winkel ein (2:0 - 11. Minute). Auch im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit stand unser Abwehrriegel stabil und für den Gegner ergaben sich ausschließlich Torchancen nach Standards. So kam es wie es kommen musste, das 3:0 erneut nach direkt verwandeltem Freistoß in der 29. Spielminute. Nach der Halbzeitpause zunächst ein ähnliches Bild. Der Gegner spielbestimmend aber ohne große Torchancen aus dem Spiel heraus. In der 49. Minute fand dann der Ball nach einem langem Einwurf und einem „Gestocher“ im 5m-Raum erneut den Weg ins Tor - 4:0. In Minute 56 und 58 konnte der Gegner noch durch zwei gute Einzelaktionen das Ergebnis auf 6:0 schrauben. Insgesamt konnten unsere Jungs gegen einen körperlich klar überlegenen Gegner leider nichts ausrichten. Zwar stand unsere Abwehrreihe über weite Strecken recht gut, allerdings fehlte sowohl die Entlastung nach vorne als auch die offensive Durchschlagskraft.

Fazit: Kopf hoch Jungs und in der nächsten Woche wieder Gas geben! Dann ist der SV Veitshöchheim 2 zu Gast in Burgsinn.

SG TSV 1910 Uettingen 2 – SGB/SVR 8:1 (4:1)

Gegen einen überragenden Gegner konnten unsere Jungs leider nicht ankommen. Bereits in der 2. Minute gelangte Uettingen nach einer Ecke in Führung. Unser Keeper Matteo Kissner vereitelte mit einer Parade einen Torschuss der Gegner in der 7. Minute, konnte aber leider in der 11. Minute das Leder nicht mehr erreichen, das ins linke Eck flog. Nach einem Foul an Michael Schneider gab es in der 13. Minute einen Elfmeter für unsere Jungs. Louis Michler verwandelte den Ball souverän und brachte unsere Mannschaft zurück ins Spiel. Leider setzte der Gegner bereits in der 14. Minute nach. Ein weiterer Gegentreffer folgte in der 22. Minute. Dann die riesen Chance für unsere Jungs den Anschluss zu halten: ein Freistoß von Nikolai Heßmer in der 27. Minute. Das Leder war schon fast hinter der Torlinie, als ein Spieler von Uettingen den Ball noch wegkickte.

Mit neuem Ehrgeiz ging es in die zweite Halbzeit. Aufregung in der 37. Minute: Ben Herold rannte mit dem Ball am Fuß auf das gegnerische Tor zu. In letzter Minute brachte ein gegnerischer Spieler ihn zu Fall mit dem Resultat: gelbe Karte für Uettingen und Freistoß für uns, der leider knapp über das Tor ging. Eine direkte Ecke in der 42. Minute führte zum 5:1. Aber unsere Jungs ließen sich nicht unterkriegen. Marvin Jodl spurtete mit dem Ball über das komplette Spielfeld, scheiterte jedoch am Torwart. Uettingen verschoss einen Elfmeter in der 46. Minute und Matteo hielt den widerrechtlich nachgesetzten Schuss sicher. Leider reichte aller Kampfgeist gegen die überlegenere, aggressivere Mannschaft von Uettingen nicht aus. Es hagelte noch 3 weitere Tore für den Gegner.

Das nächste Spiel findet am Samstag den 13.10.2018 um 14:30 Uhr gegen die Spielgemeinschaft aus Gössenheim statt.