JFG Grünsfelder Tal - SGB/SVR 2:3 (1:0)

Nach dem 3:0 Auswärtserfolg bei der SpVgg Waldzell/Ansbach musste unsere U15 diesmal zur JFG Grünsfelder Tal nach Karbach.

Wir hatten das Spiel von Anfang an kontrolliert und bis zur 15. min auch einige gute Chancen herausgespielt und keine Chancen für den Gegner zugelassen. Durch eine Unachtsamkeit und Missverständnis in der Verteidigung gingen die Gastgeber überraschend in Führung. Bis dahin hatten wir gefühlte 80% Ballbesitz. Wir rannten danach das Tor des Gegners immer wieder an, hatten aber nicht das nötige Glück. Somit ging es mit 1:0 für Grünsfelder Tal in die Halbzeitpause.

In der 5. min der 2. Halbzeit dann wieder ein Schockmoment: durch einen Konter fingen wir uns das 2. Tor ein. Wir mussten uns kurz "schütteln", kamen aber dann 3 Minuten später zum verdienten Anschlusstreffer durch Hannes. Jetzt wollten die Jungs mehr und erzielten weitere 6 Minuten später den 2:2 Ausgleichstreffer durch einen 20-Meter-Knaller von Jan. In der 63. Minute dann endlich der ersehnte Führungstreffer durch eine Standardsituation: Elias stand goldrichtig und konnte den Ball zum hochverdienten Siegtreffer über die Linie drücken.

PS: Kompliment auch an den ehemaligen Bundesliga-SR Jürgen Walther, der mit über "70 Jahren" das Spiel ausgezeichnet leitete!

 

Würzburger FV 3 - SGB/SVR 1:1 

Am Samstag war unsere U15 Gast beim Würzburger FV 3. Wir mussten einige Ausfälle verkraften und gingen gerade mal mit elf Spielern in die Partie. Wir haben es geschafft, bis zur 45. Minute unseren Kasten sauber zu halten. Nach dem 1:0 der Heimmannschaft mussten wir zu Zehnt weiterspielen, da sich Louis Michler am Knie verletzte. Trotzdem gelang uns der Ausgleich durch Dijon in der 53. Minute. Das 1:1 war verdient, weil wir über 20 Minuten mir 10 Spielern weiterspielen mussten und Würzburg einen guten Fight geliefert haben und wenig zugelassen haben.

Nächsten Samstag spielen wir Zuhause um 10:30 Uhr gegen TuS Frammersbach. Wäre schön, wenn der eine oder andere Zuschauer die Jungs unterstützen könnte.

FSV Zellingen 2 - SGB/SVR 3:11 (1:4)

Zum Abschluss der Hinrunde reisten unsere Jungs bereits am Freitag-Abend zum Flutlicht-Spiel nach Leinach. Trotz widriger Bedingungen in Form von schlechten Lichtverhältnissen und eisigen Temperaturen zeigten wir dort eine außerordentlich gute Leistung mit teilweise ansehnlichen Spielzügen. So spielten wir von Beginn an mit offenem Visier und erarbeiteten uns bereits in den Anfangsminuten einige gute Tormöglichkeiten. Ein Torschuss von Matteo Kißner flog dabei nur knapp am Kreuzeck vorbei, und auch ein Flachschuss von Aaron Weimer fand seinen Weg nicht ins Tor. Der Gegner hingegen wurde in der Anfangsphase nur durch schnelle Konter gefährlich. Bis auf einen Pfostentreffer konnte die Reserve von Zellingen allerdings nichts weiter verzeichnen. In der 19. Minute dann endlich der erlösende 0:1-Führungstreffer. Nach einem starken Heber von unserem Linksaußen Ben Eck in die Mitte stand Matteo Kißner plötzlich alleine vor‘m gegnerischen Torwort, blieb cool und verwandelte flach ins linke Eck. Auch im Anschluss blieben wir weiter gallig und eroberten stark die ersten Bälle. So konnten wir bereits in der 24. Spielminute in Form von Demi Schlegel auf 0:2 erhöhen. Der Knoten schien jetzt geplatzt. Nur eine Minute später das 0:3 durch unseren Kapitän Jan Herold - schöner Distanzschuss. Der Gegner kam jetzt nur noch sporadisch in die Nähe unseres Tores, so zum Beispiel in der 31. Minute. Durch einen fragwürdigen Elfmeter konnte der Gastgeber verkürzen - 1:3. Doch unsere Jungs ließen sich davon nicht beirren und erhöhten noch kurz vor der Pause auf 1:4 - erneut Matteo Kißner.

Nach dem Pausentee und vier Spielerwechseln ein unverändertes Bild. Wir trotzten den eisigen Temperaturen und gaben weiter Gas. So dauerte es nur drei Minuten bis Demi Schlegel nach schönem Schnittstellenpass von Nikolai Heßmer seinen zweiten Treffer markieren konnte - 1:5. In der 41. Minute war der Vorlagengeber dann selbst erfolgreich. Nach überragendem Ball von Felix Fischer in die Spitze legte Demi Schlegel quer und Nikolai Heßmer musste nur noch einschieben - 1:6. Wiederum 5 Minuten später traf Felix Fischer per Distanzschuss zum 1:7. Jetzt wurde es deutlich! Kurz darauf legte Basti Heilmann schon das Achte per Flachschuss aus 16 Metern nach - 1:8. Aufgrund des deutlichen Ergebnisses und einiger Wechsel schlichen sich dann in der Abwehrreihe immer wieder kleine Leichtsinnsfehler ein. So gelang den Zellingern das 2:8 nach einem Freistoß aus dem Halbfeld. In der 51. Minute konnte Aaron Weimer den alten Vorsprung aber wiederherstellen - 2:9. Nach einem weiteren Ehrentreffer der Hausherren, konnte unser Außenstürmer Eryk Czyrka in der Schlussphase noch einen Doppelpack zum 3:11-Endstand schnüren. Insgesamt zeigten unsere Jungs zum Hinrundenabschluss eine starke und überzeugende Auswärtsleistung. So kann es in der Rückrunde weiter gehen!

SGB/SVR – FV Thüngersheim 2 2:0 (2:0)

Nach einigen ausgefallenen Spielen im März, feierten unsere Jungs am Dienstagabend endlich ihren Rückrundenauftakt. Zu Gast in Rieneck war die Reserve des FV Thüngersheim, die das Hinspiel in einer fulminanten Partie knapp für sich entscheiden konnte. Wir hatten also was gut zu machen, und starteten dementsprechend schwungvoll in die Begegnung. In Form von Eryk Czyrka, Michael Schneider oder Aaron Weimer konnten wir bereits in den ersten 10 Spielminuten immer wieder Torabschlüsse verzeichnen – leider noch ohne Erfolg. Auch durch Standards wurden wir immer gefährlich, allerdings war entweder ein gegnerisches Bein dazwischen oder der gut aufgelegte Torhüter konnte die Sache letztendlich klären. Bis zur 23. Minute als Michael Schneider per Distanzschuss die Kugel genau an die Unterkante des Gebälks schweißte. Von dort sprang der Ball hinter die Linie –  das erlösende und hochverdiente 1:0. Auch nach dem Führungstreffer hatten unsere Jungs weiter gute Tormöglichkeiten. Ein Solo von unserem Kapitän Jan Herold endete mit einem Linksschuss am Außenpfosten – schade. Es entwickelte sich eine Partie auf ein Tor. So fiel kurz vor der Pause noch das längst überfällige 2:0. Ein Steilpass von Michael Schneider konnte unser Stürmer Nikolai Heßmer eiskalt per Flachschuss im Tor unterbringen.

Nach der Pause ein unverändertes Bild. Zwar zeigte der Gegner mehr Gegenwehr als noch in Hälfte 1 – trotzdem hatte man zu keinem Augenblick im Spiel den Eindruck, dass irgendetwas noch hätte anbrennen können. So war es bezeichnend, dass die Gäste aus Thüngersheim erst in Minute 68 das erste mal nach einem Standard gefährlich vor unserem Tor auftauchten. Insgesamt eine souveräne Leistung unserer Jungs, die das 2:0 am Ende problemlos über die Zeit brachten.  Am Ende ließ lediglich die Chancenauswertung zu wünschen übrig. Trotzdem weiter so!

SG Margetshöchheim - SGB/SVR 6:0 (3:0)

Gegen einen sowohl körperlich als auch spielerisch überlegenen Gegner konnten unsere Jungs am Samstag beim Spitzenreiter nichts ernten. Dabei starteten wir mit einer defensiven Ausrichtung zunächst gut in die Partie. Dann brachen uns allerdings zwei Standardsituationen das Genick. Zunächst setzte unsere Mannschaft nach einem Abpraller von unserem Torhüter Matteo Kissner nicht konsequent genug nach (1:0 - 9. Minute), danach schlug ein 25m-Freistoß direkt im Winkel ein (2:0 - 11. Minute). Auch im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit stand unser Abwehrriegel stabil und für den Gegner ergaben sich ausschließlich Torchancen nach Standards. So kam es wie es kommen musste, das 3:0 erneut nach direkt verwandeltem Freistoß in der 29. Spielminute. Nach der Halbzeitpause zunächst ein ähnliches Bild. Der Gegner spielbestimmend aber ohne große Torchancen aus dem Spiel heraus. In der 49. Minute fand dann der Ball nach einem langem Einwurf und einem „Gestocher“ im 5m-Raum erneut den Weg ins Tor - 4:0. In Minute 56 und 58 konnte der Gegner noch durch zwei gute Einzelaktionen das Ergebnis auf 6:0 schrauben. Insgesamt konnten unsere Jungs gegen einen körperlich klar überlegenen Gegner leider nichts ausrichten. Zwar stand unsere Abwehrreihe über weite Strecken recht gut, allerdings fehlte sowohl die Entlastung nach vorne als auch die offensive Durchschlagskraft.

Fazit: Kopf hoch Jungs und in der nächsten Woche wieder Gas geben! Dann ist der SV Veitshöchheim 2 zu Gast in Burgsinn.