SG Rechtenbach/Lohr II - SGB 0:4 (0:1)

Zur ungewohnten Uhrzeit um 16:00 Uhr zum ungewohnten Wochentag auf Samstag ging es für uns nach Rechtenbach zur neu gegründeten Spielgemeinschaft aus Rechtenbach / Lohr II.

Nachdem wir in der Vorwoche sehr, sehr unglücklich 3 Punkte verloren haben, wollten wir nun die Niederlage aus der Vorwoche vergessen machen. Angefeuert von einem vollen Bus aus Fans und weiteren privat angereißten Fans, konnten wir den Waldsportplatz zum Heimspiel für uns machen. Von Anfang an war zu spüren dass die Mannschaft gewinnen und sich danach einen schönen Abend mit Busfahrt machen wollte. So konnten wir von Minute eins an das Spiel auf dem kleinen Sportplatz kontrollieren. Wir waren in den Zweikämpfen präsent und haben gefühlt keinen einzigen Defensivzweikampf in dem gesamten Spiel verloren. Nach vorne waren wir auch gefährlich, konnten aber wie in der Vorwoche auch die Chancen nicht nutzen. Doch in der 25 Minute sollte der Knoten endlich platzen. Nico konnten uns nach einem Freistoß den Abpraller im gegnerischen Tor unterbringen. Bis zur Halbzeit waren wir weiter die dominante und gefährlichere Mannschaft, konnten unsere Überlegenheit nicht in Tore ummünzen.

Zum psychologisch wichtigem Zeitpunkt konnten Jan K. quasi direkt nach Wiederanpfiff, nach einer schönen Einzelaktion das 0:2 erzielen. Danach kam der Gegner zu gefährliche Aktionen vor unserem Tor, welche aber keinen Ertrag hatten. Entweder konnte Steffen gut halten oder die Chancen gingen am Tor vorbei. Ab der 61 Minute spielte der Gegner zudem noch mit einem Mann weniger, was uns auch in die Karten spielte. Endgültig den Sack zumachen konnten wir mit dem Doppelschlag von Nico, der innerhalb von zwei Minuten zwei Tor erzielen konnte. Somit holen wir verdient unseren ersten Auswärtssieg der Saision. Zum Abendessen kehrten wir dann in Rothenfels bei unserem Sponsor Bayer Bräu ein. Dort wurden wir bestens mit Essen und genügend Bier versorgt. Auf der Rückfahrt nach Burgsinn konnte dann ausgiebig gefeiert werden. Ein rundum gelungener Samstag.

Vielen Dank auch an alle angereißten Fans, welche das Auswärtsspiel zum Heimspiel machen konnten. Zudem bedanken wir uns auch bei unserem Sponsor Hagemann Heizung Sanitär, der durch eine großzügige Geste die Busfahrt erst ermöglicht hat. Forza SGB!