BSC Aura - SGB 3:2 (3:1)

Am dritten Spieltag der Saison direkt das zweite Derby. Das Spiel gegen Aura stand an. Nach einer schwachen Leistung in der Vorwoche, wollten wir Wiedergutmachung betreiben. Dies war den Jungs von der ersten Minute an anzumerken. Wille, Kampf und Leidenschaft war erkennbar.  So konnten wir nach Anfänglichen Abtasten die Führung durch Sebastian erzielen. Danach hatten wir das Spiel noch 20 Minuten lang in der Hand. Was dann ab der 38 bis zur 45. Minute passierte, konnte sich auf keiner erklären. Ein langer Ball, den der gegnerische Stürmer gerade so noch mit dem Kopf touchierte, langte aus um das Spielgerät über unseren Keeper zu lenken. Zwei Minuten später die Führung für Aura, nach einem vorhergehenden Foul durch einen Ellebogencheck an Pascal, kam der Gegner zum Schuss und der Ball zappelte wieder in unserem Netz. Wieder Zwei Minuten später, konnte nach einem langen Ball Yannick Wolf sich auf der linken Seite durch tanken und musste nur noch zurück legen und der Ball musste nur noch ins leere Tor eingeschoben werden. Sieben Spielminuten zum vergessen. Dann ging es in die Halbzeitpause.

Nach einer anscheinend gelungenen Halbzeitansprache unseres Trainers, ein ganz anderes Bild. Wir konnten wieder Druck auf die Mannschaft aus Aura ausüben und kontrollierten und dominierten die zweite Hälfte. Nach zwölf gespielten Minuten im zweiten Spielabschnitt, konnten wir nach einem stark getretenen Freistoß aus dem Halbfeld, den Anschlusstreffer durch Luca erzielen. Wir gaben weiter alles um den Ausgleich zu erzielen. Aura konnte nur noch durch lange Bälle für Entlastung sorgen. Ihre jeweiligen Konterchancen wurden aber auch nicht konsequent zu Ende gespielt, deshalb blieb es bis zum Ende spannend. Leider fehlte uns am heutigen Tage das Quäntchen Glück um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Kopfballchancen wurde nicht konsequent abgeschlossen, oder bei Schüssen waren wir nicht effektiv genug. So verlieren wir etwas unglücklich das zweite Derby der Saison, in einem, für ein Derby sehr fairem Spiel.