FV Wernfeld/Adelsberg - SGB 3:1 (2:0)

Nachdem am Ostersamstag der Abstiegskampf ausgerufen wurde, sollten heute drei Punkte folgen. Leider war davon in der ersten Halbzeit nichts zu sehen und wir mussten nach einer schönen Ecke und einer Einzelaktion des Gegners zwei Gegentore hinnehmen. Dieser Rückstand ging zu diesem Zeitpunkt vollkommen in Ordnung. In der zweiten Halbzeit dann ein anderes Bild. Wir zeigten Laufbereitschaft, Wille und Emotionen. Der Zuschauer konnte nun endlich erkennen, worum es ging, um drei Punkte für den Klassenerhalt. So konnten wir nach einer Hereingabe das 2:1 erzielen. Wir probierten weiter alles um den Ausgleich zu erzielen. Wir waren weiterhin die gefährlichere Mannschaft, leider konnte die gegnerische Spielvereinigung durch einen einfach Einwurf unsere gesamte Abwehr aushebeln, sodass der Stürmer alleine auf unseren Keeper zulaufen konnte und nur noch einschieben musste. In den letzten fünf Minuten konnten wir uns bei unserem Keeper Mobbel bedanken, der eine eins gegen eins Situation erfolgreich parieren konnte. Und so verlieren wir das Spiel mit 3:1. Auf dem Willen und Einsatz der zweiten Halbzeit kann und muss man aufbauen. Nächste Woche geht es für uns nach Partenstein, diese können wir mit einem Sieg mit in den Abstiegskampf hinneinziehen.