FV Karlstadt II - SGB/SVR 2:6 (1:3)

Zum Start in die reguläre Runde bescherte uns der Spielplan-Gestalter wieder ein Spiel in Gambach, diesmal gegen die 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft aus der Zementstadt. In der 1. Minute zeigte sich schon eines der Themen des Spiels ab: die Chancenverwertung. Über den Flügel kamen wir vor die Kiste und veranstalteten dort ein munteres Scheibenschiessen und trafen alles nur nicht ins Tor: 4 Versuche in der einen Aktion innerhalb des Strafraums führten nicht zum Erfolg. Ein paar Minuten später setzte dann Philipp einen statten Schuss ins rechte Eck zur Führung, die Torausbeute blieb aber ausbaufähig. Mit einem Doppelschlag von Moritz (23., 25.) erhöhen wir auf 3:0, um dann ein paar Gänge zurückzuschalten. Prompt nutze der Gegner eine Konterchance zum Anschlusstreffer.

In Durchgang 2 war dann wieder mehr Bewegung im Spiel und dementsprechend lief der Ball auch wieder besser durch die Reihen. Jetzt hatten wir aber eine Phase mit einfachen Abspielfehlern im Aufbau, die den Gegner zu weiteren Konterchancen einluden. Eine davon rutschte Michi unter den Händen durch, 2:3 nur noch. Sollten sich die liegen gelassenen Chancen etwa rächen? Fabian eröffnete mit einem satten Schuss aus 25 Metern unter die Latte die beste Phase des Spiels, im Minuten-Takt kamen jetzt Abschlüsse in Richtung Tor und wir erhöhten durch Joshi und Luis noch auf 6:2.

Fazit: das Runde muss ins Eckige!