SV Altfeld - SGB/SVR 1:2

Am Mittwoch hatte die U13 ihr erstes Auswärtsspiel beim SV Altfeld. Mit viel Einsatz und etwas Glück konnten wir mit 1:2 gewinnen!
Nach dem 1:0 Rückstand machte Louis Michler den Ausgleich und Paul Herold den Sieg perfekt!

SGB/SVR - FV Langenprozelten/Neuendorf 10:0

Am Samstag kam FV Langenprozelten/Neuendorf als Gast nach Burgsinn! Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Abschluss erziehlten Luca Schmitt das 1:0 und Jan Herold das 2:0 vor der Pause!

Nach dem Seitenwechsel ging es weiter: Jan Herold, Matteo Kissner (37'/46'), Bastian Heilmann, Nikolai Heßmer (45'/58'), Marvin Jodel trafen. Den Schlusspunkt setzte Jakob Muthigs tolle Vorarbeit, die zum Eigentor führte zum 10:0 Endstand!

Klasse Jungs!

Auch beim letzten Turnier der Saison in Rothenbuch holten unsere U13-Jungs den Titel.

Zum (traditionell) eher schleppenden Einstieg reichte es gegen den Gastgeber zu einem 1:1. In der Folge steigerten sich die Jungs und konnten alle restlichen Spiele siegreich gestalten. Mit überlegtem Aufbauspiel und sehenswerten Spielzügen wurde Tor um Tor erzielt. Auch das in der Region wohl bevorzugt rustikale Spiel der Gegner konnte uns nicht aus dem Rhythmus bringen, so dass wir in der Abschlusstabelle mit 10 Punkten den Platz an der Sonne belegten und den Wanderpokal um dem Fair-Play-Cup(!)  mit nach Hause bringen konnten.

Die Ergebnisse im Überblick (jeweils 20 min. Spielzeit):
SGB/SVR - TSV Rothenbuch 1:1
SGB/SVR - JFG Westspessart 2:0
SGB/SVR - Viktoria Waldaschaff 8:0
SGB/SVR - JFG Bessenbachtal 4:2

SGB/SVR - (SG) FV Langenprozelten/Neuendorf 8:0

Es soll ja Mannschaften geben, die nach erreichter Meisterschaft ein paar Gänge zurückschalten, nicht so unsere U13-Jungs: am Abend zuvor noch der Sieg beim Sonnwend-Cup in Fuchsstadt, wurde das letzte Heimspiel gegen den FV LaNeu überzeugend mit 8:0 gewonnen. Mit sehenswerten Kombinationen und Dribblings wurde Tor um Tor erzielt. Highlight des Tages war sicherlich der Dreierpack von Quirin: 2mal von Luis im Slalom durch die Abwehr gedribbelt und in die Mitte zum Einschieben serviert sowie einen Kracher aus 12 Metern direkt an die Unterkante der Latte und ins Tor. 

Die erste Niederlage hätten die Jungs beinahe im zweiten Spiel des Tages gegen ihre Eltern und Geschwister hinnehmen müssen: durch die Verstärkungen in der 2. Hälfte (die Katze aus der Badstraße und der Dauerläufer vom Schneckenweg) spielten die Eltern ihr konditionelle Stärke aus und holten Tor um Tor auf, mussten sich am Ende aber knapp mit 10:9 geschlagen geben ;-)

(SG) DJK Fellen - SGB/SVR 1:1 (1:0)

Unsere U13-Jungs behielten auch im letzten Saisonspiel die weiße Weste und erreichten ungeschlagen den Meistertitel in der Gruppe MSP: 20 Siege und 2 Unentschieden, starke Leistung!

Die erste Hälfte lief dabei eher zäh: wir hatten zuviel einfache Fehler im Spiel und schafften es nicht, klare Torchancen rauszuspielen. Durch einen dieser Fehler ging die DJK dann auch in Führung: ein gegnerischer Stürmer taucht allein vor dem Tor auf und schob ganz ruhig ein.

Durch die Pausenansprache "aufgeweckt" zeigten wir im zweiten Abschnitt ein anderes Gesicht: Einbahnstraße in Richtung des DJK-Kastens. Den hochverdienten Ausgleich konnten wir noch erzwingen, Luis drückte die Kugel im 3. Anlauf über die Linie, mehr sollte an diesem Tag aber nicht mehr klappen: entweder hielt der Keeper oder wir waren zu ungenau im Abschluss.

In der Woche bereiten wir uns jetzt auf die Teilnahme am U13-Meistercup in Würzburg vor, sicherlich ein Highlight nach einer wirklich starken Saison. #nochmalallesgeben

 

Am Freitag Abend trat unsere U13 zum Sonnwendcup in Fuchsstadt an.

In der "Kohlenberg-Arena" zeigten die Jungs auch auf dem Kleinfeld sehr ansehnlichen Fußball und konnten alle Gegner in die Knie zwingen. 3 Siege in der Vorrunde und eine überzeugende Leistung im Halbfinale ebneten den Weg ins Finale. Gegner dort in einem Spiel auf hohem Niveau war der TSV Oberthulba. Wir erspielten uns gute Chancen, aber der Torwart, Pfosten und Latte verhinderten zunächst die Führung. Zwei schöne Tore sicherten uns jedoch verdient den Pokal: Tim mit einem Lob-Zuspiel auf Joshi, Schuß, Tor, 1:0. Kurz danach Joshua E. mit einem Aufsetzer aus 20 m, 2:0. Und wir haben den Pokal ...