FSV Zellingen II - SGB II 1:4 (1:1)

Zum letzten Saisonspiel machten sich beide Mannschaften gemeinsam mit dem Bus Richtung Zellingen auf den Weg. 

Im Spiel der Reserven ging die SGB durch Steffen Jordan spät in Hälfte 1 in Führung (41.), musste jedoch noch kurz vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich hinnehmen (44.). So ging es nach ereignisarmen 45 Minuten leistungsgerecht in die Pause.

In Hälfte 2 zeigten unsere Jungs ein anderes Gesicht: der Gegner hatte kaum noch nennenswerte Chancen und wir dominierten das Spiel. Folgerichtig fielen auch die Treffer zum verdienten Sieg: 
1:2 Raffael Wolf (55.),
1:3 Leon Schlotterbeck (73.)
1:4 Maurice Rohracker (84.)

So beendete das Team die Saison mit 46 Punkten auf einem starken 3. Platz. Glückwunsch!

SG Burgsinn II - SG Eussenheim/Gambach 10:1 (3:0)

Burgsinn II ging in der 18. Minute durch Steffen Jordan mit 1:0 in Führung, erhöhte durch Herthi in der 36. auf 2:0 und kurz vor der Halbzeit durch Steffen Jordan auf 3:0. In der ersten Hälfte war Burgsinn II klar besser und hatte noch einige gute Einschuss-Möglichkeiten, während Eussenheim/Gambach II kaum eine nennenswerte Chance hatte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verkürzte Eussenheim/Gambach II in der 52. Minute  auf 3:1, danach zeigten sich unsere Jungs aber treffsicher und leiteten das Schützenfest ein, die Torfolge: 4:1  Alex Rützel (55.), 5:1 Steffen Jordan (65.), 6:1 Gürsel Günes (70.), 7:1 Gürsel Günes (80.), 8:1 Steffen Jordan (85.), 9:1 Raffael Wolf (86.), 10:1 Herthi (87.)

Im gesamten Verlauf der zweiten Halbzeit dominierte Burgsinn II das Spiel nach Belieben, von daher geht der Sieg auch in der Höhe voll in Ordnung.

SG Burgsinn II - DJK Reuchelheim/SV Heugrumbach II 3:0

In der 24. Minute ging Burgsinn II durch Maurice Rohracker mit 1:0 in Führung im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit erspielte sich Burgsinn II
gute Torgelegenheiten und hätte durchaus höher als 1:0 führen müssen.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Burgsinn II in der 83. Minute durch Steffen Jordan auf 2:0, eine Minute später erzielte Leon Fietz den 3:0 Endstand. Im Verlauf der 2. Halbzeit war Burgsinn II die etwas bessere Mannschaft und gewann von daher auch in der Höhe verdient. Und wieder mal zu Null mit ZU NULL HAASON ALS BETREUER UND ZU NULL TORWART ANDY SCHLOTTERBECK. Aber in diesen Spiel hätte alleine Coach Steffen Jordan sieben Tore machen müssen.

FV Stetten/Binsfeld/Müdesheim II - SGB II 1:3 (0:0)

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer ging es trotz leichter Feldvorteile für Stetten mit einem 0:0 in die Kabine. In der zweiten Hälfte spielte man druckvoller über die Außenbahnen und stellte den Gegner so öfters vor Problemen. So geschehen beim 1:0 für uns.Nach einem schönem Zuspiel auf Außen legte unser Youngster Maxi Rohracker den Turbo ein und ließ Gegenspieler und Torwart keine Chance. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich, schüttelte man sich kurz und kämpfte sich zurück in die Partie. Durch eine schöne Einzelleistung von Benedikt Roth, durfte sich der nächste Youngster in die Torschützenliste eintragen.Stetten versuchte nun noch einmal alles, doch wir stemmten uns mit allem dagegen. Falls doch mal ein Gegner an unserer Abwehr vorbei kam, stand da ja noch Andy"die Katze" Schlotterbeck und bewahrte uns vor dem Ausgleich. Mit dem 3:1 kurz vor Schluss durch unseren Coach Steffen(kein Youngster mehr), war das Spiel entschieden. Auf Grund einer geschlossen starken Mannschaftsleistung konnten wir die 3 Punkte als Geburtstagsgeschenk für unseren Stefan mit nach Burgsinn nehmen.

SGB II - FV Wernfeld/Adelsberg II 0:1 (0:0)

Im Spitzenspiel der Reserve-Mannschaften Dritter gegen Erster war die erste Halbzeit ausgeglichen mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. In der zweiten Halbzeit ging Wernfeld/Adelsberg II in der 60. Minute mit 0:1 in Führung

Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit war Wernfeld/Adelsberg II die bessere Mannschaft. Burgsinn II hatte in der 2. Halbzeit kaum eine Torgelegenheit, in der 90. Minute sah Daniel Preda die Gelb/Rote Karte (wiederholtes Foulspiel). Aufgrund der 2. Halbzeit geht der Sieg für Wernfeld/Adelsberg II in Ordnung.